NewsVisual@work

W28 Graphik Recording Branchentreff

Warum das Treff heißt der Invited W28 United und warum ist die Wurst eine wiederkehrende Thematik bei einem Graphik Recording Event ist? Als Ich letzten Freitag in dem EineWeltHaus für einen zwei-tägigen Workshop ankam, hatte ich noch keine Ahnung!

Letzte Woche organisierten Heike Haas und Matthias Schwert den Graphik Recording Branchentreff in München. Ich bin keine erfahrene Graphik Recorderin aber ich übe jeden Tag Sketchnotes. Ich nahm also teil, um Kollegen in München kennenzulernen und um zu probieren.

 

Graphik Recording vs. Sketchnotes

Graphik Recording ist ein super effizientes Kommunikationstool für Gruppen. Regelmäßig ist diese Art der Visualisierung für Entertainment großer Konzern eher verwendet. Ist doch schade!

Die Grundlage ist gleich: Sketchen (oder skizzieren). Wir visualisieren die Ideen / Wörter um eine Big Picture zu erstellen und dadurch die Kommunikation zu vereinfachen. Der Unterschied liegt an dem Prozess und dem Format. Eine Graphik Recording wird während eines Events gemacht (digital oder Analog auf Metaplan). Der Sketchnotes kann „live“ sein aber kann auch vor/nach dem Event sein auf A4 Format erstellt werden.

Persönlich mag ich nicht vor dem Publikum sketchen. Ich genieße es eher, unter dem Publikum zu sein. Ich höre gerne die Kommentare und beobachte die Reaktionen der Teilnehmer. 

W28 Branchentreff

Dieser Treff besteht auf kollektiver Reflexion und Austausch von Graphik Recorders aus Deutschland, Schweiz und Österreich. Am ersten Tag hatten wir einen Impuls-Vortrag von Simone Niedenzu, um über die Zukunft nachzudenken. „Future Fit. Verstehen was der Kunde von morgen erwartet“ brachte die folgenden Fragen: Wie sollen wir für unsere Kunden in den nächsten Jahren arbeiten? Was brauchen unsere Kunden? 

Anschließend leiten uns die Moderatoren Jeffrey Beeson und Patricia Munro uns durch inhaltliche Reflexionen über „Annahme und Wahrnehmung“ (Hirn & Herz). Wir führten mehrere Diskussionsrunden über die Themen: Welche mentalen Modelle haben wir? Was machen die Emotionen und die Körper? Wie arbeiten wir zusammen?

Am Samstag erkundten wir gemeinsam in Form eines Barcamp pragmatische und organisatorische Gedanken (Community, Preise, Plattform, usw.).

Ich und der Graphik Recording

Am Ende des ersten Tags war ich enttäuscht. Ich wollte Graphik Recording erstellen, mehr lernen und mit neuen Kollegen austauschen. Am Ende des 2. Tages ging ich aber zufrieden nach Hause. Ich lernte Kollegen in München kennen, erkannte gemeinsame Interesse und konnte an vielen interessanten Diskussionen teilnehmen. Ich übte nicht Graphik Recording selber zu machen (andere Kollegen visualisierten die Vorträge und Diskussionen) aber ich werde in der Zukunft probieren, es zu machen. 

graphik recording W28 sketchnotes

Sketchnotes vom Vortrag Future Fit

Über mein Sketchnotes

Ich skizzierte – wie viele Kollegen – den Vortrag von Simone Niedenzu. Sie hat das Thema „Future Fit, verstehen was der Kunde von morgen erwartet“ in 3 Teilen aufgebaut:

  • Die richtigen Fragen stellen
  • Die kritischen Fragen bezüglich der Kunden
  • Die Trends

Ich stellte das wichtigste Teil (meiner Meinung nach) in der Mitte meines Sketchnotes dar. Die drei Themen sind gesketcht sowie die entsprechenden Fragen. Ich betonte die Keywords und die Erklärungen der Trends mit der Orange Farbe.

 

Ich hoffe, dass es Dir gefällt. Hinterlasse mir eine Nachricht oder ein „like“ auf die Social Media.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.